Die Wikingerschiffshalle

In der Wikingerschiffshalle, direkt am schönen Roskilde-Fjord gelegen, können Sie fünf Wikingerschiffsfunde – die Skuldelevschiffe - besichtigen. Diese Originalschiffe bilden den Kern unser Ausstellung über die wikingerzeitliche Schifffahrt in Skandinavien. Neben der permanenten Ausstellung finden auch aktuelle Sonderausstellungen statt.

Die Halle entstand als übergroße Vitrine für die dauerhafte Ausstellung der fünf Wikingerschiffe von Skuldelev. Hier werden auch aktuelle Sonderausstellungen sowie ein Film über die Ausgrabung der Schiffe gezeigt. 

Das Kino des Museums zeigt den Film "Fünf Wikingerschiffe von Skuldelev" über den Fund der Skuldelev-Schiffe, den Bau der Rekonstruktionen und die Segelfahrt auf dem Roskilde-Fjord. Der Film steht auf Dänisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Chinesisch und Russisch zur Verfügung. Die Vorführung erfolgt auf Wunsch bei Ankunft im Museum. Wenden Sie sich an das Personal am Empfang in der Wikingerschifshalle. Die Vorführung ist kostenlos und dauert ca. 14 Minuten. Besuchergruppen können die Vorführung des Films beim Buchungsservice des Wikingerschiffsmuseum buchen.

Zusammentreffen von Vergangenheit und Gegenwart auf der Museumsinsel

Auf der Museumsinsel befinden sich Hafen, Bootswerft und der Vorplatz, "Tunet" - der Versammlungsplatz der Wikinger. Der Vorplatz dient als Rahmen für die Sommerveranstaltungen des Museums. Besuchen Sie die Handwerker in ihren offenen Werkstätten oder werden Sie selbst aktiv und schlagen Sie ihre eigene Münze.

Der Museumshafen birgt die große Sammlung traditioneller skandinavischer Holzboote und rekonstruierter Wikingerschiffe, die das Aussehen der Originalschiffe vor 1000 Jahren zeigen. Seit eröffnung der Wikingerschiffshalle im Jahr 1969 hat das Museum eine große Sammlung traditioneller skandinavischer Bootstypen aufgebaut. Mit der Sammlung kann die Bootsbautradition der Wikingerzeit nachvollzogen werden - vom rekonstruierten Wikingerschiff bis zur 1000 Jahre jüngeren Fischerjolle vom Frederikssund.

Die Bootssammlung umfasst heute mehr als 50 Fahrzeuge: rekonstruierte Wikingerschiffe, traditionelle Booten aus Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, und von den Färöern; Eisboote, Kirschenboote, ein Langboot einer französischen Fregatte und ethnografische Boote wie Kajaks aus Grönland und von Borneo.

Die Bootswerft vermittelt das Handwerk und die Bootsbaukultur der Wikingerzeit. Hier können Sie eine aktive Werft besuchen und die Arbeit des Bootsbauers aus nächster Nähe mit verfolgen.